Schloss Zermatt Outdoor 321A8157 Horizontal Schloss Zermatt Outdoor 321A8551 1Schloss Zermatt Rooms New Concept Newcamera.001 001Schloss Zermatt Schlossspa Salt Room 03Schloss Zermatt Schlossyoga 07Schloss Zermatt Breakfast 321A8820 HorizontalSchloss Zermatt Outdoor 321A7694

HIER buchen & profitieren

5% Direktbucher-Rabatt, Frühstück, Willkommensgeschenk und Teezeit, KOSTENLOSE Fitness- und Yogakurse

Gäste 0 Erwachsene , 0 Kinder
Zimmer hinzufügen
Schloss Zermatt Outdoor 321A8722 1

Sommer in Zermatt

Schloss Zermatt Outdoor 321A8481

Abenteuer ist Medizin für die moderne Seele, und Zermatt ist im Sommer ein Multisport-Hotspot. Hier sind fünf unserer liebsten Sommersportarten, die du in Zermatt ausprobieren kannst...

1. Dirt-Scooter-Fahren am Schwarzsee

Grandios am Fusse der Matterhorn Nordwand entlang zischen, lässt es sich beim Dirtscooten. Hierbei geht es um ein geländetaugliches Downhill-Trottinett, mit dem man flott und sicher vom Berg ins Tal kommt. Die Abfahrt startet in Schwarzsee mit Miet-Packages für zwei oder fünf Stunden, einen Helm gibt’s natürlich mit dazu.

Anbieten tut sich Dirtscooten grundsätzlich für grosse und kleine Actionliebhaber und Downhill-Fans, jedoch sollten gerade Kinder unter 12 Jahren (ab neun Jahren) lieber erst ab Furi einsteigen.

Zu den Informationen: Link

2. Kickbiken auf der Sunnegga

Rasant Trottifahren lässt sichs auch auf Sunnegga. Hier heissen die fegigen Teile jedoch Kickbikes. Der Spass ist derselbe, der einzige Unterschied besteht in der Dicke der Reifen und der Position der Bremsen. Die Kickbikes inklusive Helm holst du dir bequem an der Talstation Sunnegga-Rothorn, danach geht’s mit der Bergbahn hinauf nach Sunnegga.

Von da startet die abenteuerliche Abfahrt, in der es gilt, 821 Höhenmeter zu bezwingen. Falls ihr zwischendurch eine Verschnaufpause braucht, lädt Othmars Skihütte sowie die Restaurants Tufteren und Ried oder zum Abschluss das Cervo zur Einkehr ein.

Zum Angebot: Link

Schloss Zermatt Outdoor 321A864 Horizontal
Schloss Zermatt Outdoor 321A7759

3. Mountain Cart von Blauherd

Auf den dreirädrigen Gokarts geht es im Eiltempo 300m den Berg hinunter, von Blauherd (2‘578 m ü.M) bis nach Sunnegga (2‘288 m ü.M). Gerade Mountaincartfahren macht in Gruppen noch mehr Spass macht, toll, dass auch Familientarife und Ermässigungen für Kinder möglich sind. Geeignet sind Mountaincarts für Kinder ab neun Jahren und 135cm Grösse.

Zum Angebot: Link

4. Sommerskifahren auf dem Gletscher

Zeitig aus den Federn und die 21km Traumpisten bis zum Mittag ausgiebig zu nutzen. Belohnt wirst du dafür mit griffigen Abfahrten auf 3'883 m ü.M. und einem atemberaubenden Blick auf das Matterhorn. Für quirlige Freestyle-Fans steht einer der höchsten Freestyle-Spots der Alpen, der Snowpark Zermatt, bereit. Gemütlich hinfläzen lässt es sich dazwischen im Shred Café.

Mehr Informationen: Link

5. Mountainbike-Paradies

Ob Anfänger oder Profi, Zermatt bietet tolle Bikerouten für jede Stufe. Persönlich hab ich ja mit einem Basiskurs bei der Bikeschule Zermatt angefangen. Mit einfachen Trails und lauschigen Seen für die kleinen Pausen zwischendurch eignet sich das Gebiet Sunnegga/Rothorn ideal. Sucht man eine grössere Herausforderung und möchte eine längere Tour machen, ist die Matterhornseite (Schwarzsee) interessant. Für Profis bietet sich die Hörnlihütte sowie alle EWS Stages an.

Zu den Empfehlungen

Mehr Inspiration gefällig?

Auf der offiziellen Website von Zermatt findest du die neuesten Sommerabenteuer und Veranstaltungen: www.zermatt.ch/en/active-in-summer.

Weitere SCHLOSS
Stories entdecken

Alle Stories entdecken